Algen im Stahlwandbecken von Profi-Poolwelt.de: Sorten

Algen im Stahlwandbecken von Profi-Poolwelt.de: Sorten

Beitragvon Karl » Sa 4. Jan 2020, 15:44

Algen im Stahlwandbecken von Profi-Poolwelt.de https://www.profi-poolwelt.de/algen-innerhalb-des-swimmingpool-arten-und-arten-der-bewirtschaftung-der-algen.html: Sorten und Möglichkeiten der Kontrolle

Trotz gewissenhafter Trinkwasserpflege Ihres Stahlwandpools von Profi-Poolwelt.de kann die Algenbildung in der Hochsommersaison nicht immer verhindert werden. Zusätzlich können sich von insgesamt 10.000 aktuellen Algensorten 500 verschiedene innerhalb des Schwimmbades entwickeln, die sich in ihrem Aussehen stark unterscheiden und so selbst ausladende, stehende Schwimmbadbesitzer oft hilflos zurücklassen. Lesen Sie hier, wie Sie die typischsten Algenbefälle erkennen, beseitigen und stoppen können.

Bild

Wie entwickeln sich Algen im Schwimmbad?

Niemand will Algen in seinem Poolbereich haben, da sie als ein weitgehend unangenehmes Übel angesehen werden. Aber woher kommen sie?

Im Konzept wachsen Algen überall dort, wo ein ausreichend feuchtes und behagliches Klima herrscht. Sie leben in allen Gewässern. Viele von ihnen ertragen die Sterilisation im Wasserwerk, andere werden von Tieren, wie z.B. Vögeln mit ihrem Gefieder, sowie Exkrementen und schließlich von Menschen eingeschleppt. Die Algen leben auch im Boden, so dass sie, wenn man nur über den Hof schlendert, schon im Wasser sein können. Wenn sich also bereits eine winzige Menge an Algen im Wasser befindet, breiten sie sich schnell aus und die Invasion wird umso stärker. Auch in Schwimmbädern finden Algen aufgrund von Licht, Temperatur und Feuchtigkeit ideale Verweilprobleme. Nach kurzer Zeit wird das Wasser schleimig und beginnt schrecklich zu riechen. Zum Glück können Grünalgen ohne Probleme entfernt werden. Sollte auch Ihr Pool-Inventar von Algen befallen werden, ist es wichtig, dass Sie die Aufsätze einfach gründlich reinigen, um einen erneuten Befall zu verhindern. Typische Algensorten bestimmen

Speiseröhrengeißel (Cryptista): Hauptsächlich Einzeller, Süßwasser- und Meeresbewohner. Gelb-Öko-freundliche Algen (Xanthophyceae): Leben nur im Süßwasser. Glühende Algen (Chrysophyta): Kaum im Meer, meist im Süßwasser mit ein paar apikalen Geißeln, d.h. auf der Idee. Die meisten von ihnen entwickeln Kolonien. Kieselalgen (Bacillariophyta, auch als Kieselalgen bekannt): Überwiegend im Meer heimisch. Braunalgen (Phaeophyta, etwa 1.500 Arten): Fast ausschließlich marin. Kleine, zart gebaute, faserige bis riesige, extrem widerstandsfähige Organismen. Rotalgen (Rhodophyta): Ist hauptsächlich im Küstenbereich des Ozeans vorhanden. Umweltfreundliche Algen (Chlorophyta, ca. 7.000 Arten): 2/5 aller Arten leben im Meer, 3/5 aller Arten im Süßwasser. Es gibt auch wirklich lebende Algen.

Wie man die Algeninvasion beseitigt

Eine wichtige Grundrichtlinie für jeden Schwimmbadbetreiber, der für einen algenfreien Stahlwandbecken von Profi-Poolwelt.de sorgen möchte, ist die Hygiene. Insbesondere in der Wintersaison und Urlaubszeit sollte ein Algenbefall nicht ausgeschlossen werden. Sollte Ihr Wasser also angegriffen werden, handeln Sie schnell. Die wohl produktivste und bewährteste Behandlung gegen diese Ablagerungen ist Chlor. Führen Sie daher zunächst eine Stoßchlorung durch. Entscheidend ist, dass der pH-Preis des Schwimmbadwassers im natürlichen Bereich zwischen 7. und 7,4 liegt. Daher ist eine Vorabkontrolle und ggf. eine Neuausrichtung des Wertes wichtig. Nur so kann das Chlor in den Präparaten sein vollständiges Ergebnis aufbauen. Trotzdem sollten Sie die Mengenangaben des Herstellers einhalten. Fügen Sie diese Menge durch den Skimmer dem Beckenkreislauf zu. Wechseln Sie den Motor der Filterpumpe aus und lassen Sie ihn 1 bis 2 Tage arbeiten. Danach das Chlor und das Wasser der Filteranlage wieder gründlich einfüllen. Gleichzeitig wird diese Art von Wasserpflegemittel im Schwimmbad verteilt, die Algen werden durch das Filterprogramm ausgemerzt und gefiltert. Da sich sicherlich noch Restalgen im Trinkwasser des Pools befinden können, wird empfohlen, die Komponenten nach der Stoßchlorung zu waschen.

Eine weitere Möglichkeit der Algenbekämpfung ist die so genannte Salz-Trinkwasser-Elektrolyse. Bei diesem Verfahren wird dem normalen Wasser im Poolbereich typisches Natrium zugesetzt. Das leicht natriumhaltige Material garantiert in Kombination mit einer Salzelektrolyse- oder Hydrolyseanlage eine ständige Desinfektion des Trinkwassers. https://www.pinterest.de/pin/645422190334384723

Sollte dennoch weder eine Stoßchlorung noch eine Salzelektrolyse oder eine ständige Chlorung durch die vorhandenen Algen helfen, empfiehlt es sich, das Wasser vollständig abzupumpen sowie den Stahlwandbecken von Profi-Poolwelt.de gründlich zu reinigen. Dabei dürfen keine eingebauten Leitungen, Wasserleitungen, Teile und Schläuche übersehen werden. Wenn Sie die auffälligen Algen entfernt haben https://twitter.com/poolwelt/status/1213485055529619457?s=20, sollten Sie einen extrem konzentrierten Algenschutz verwenden. Ein konstanter Gehalt an schaumfreiem, kostenlosem Algizid im Schwimmbad-Trinkwasser verhindert zuverlässig das Algenwachstum sowie die Algenbildung. Der Artikel ist mit allen im Wasser befindlichen Schwimmbadpflegemitteln verträglich, ist in der Anwendungskonzentration geruchs- und geschmacksneutral und reizt weder Haut noch Augen. Später hält absolut nichts mehr, wenn es darum geht, das Schwimmbad wieder aufzufüllen.
Die Poolfolie oder Schwimmbadfolie macht ein Schwimmbad erst zum Pool
Servus
Karl

Schwimmbadfolie und Poolfolie gehören zu Schwimmbecken und Swimmingpools dazu wie das Salz in der Suppe, sorgen Sie dafür damit Sie bei einem Pool https://www.profi-poolwelt.de/pool-kaufen/ eine vernünftige Schwimmbadfolie beziehen die ausreichend verschweißt ist und die Schweißnähte überlappend geschweißt sind, dann halten Schwimmbadfolien und Poolfolien in der Regel eine lange Zeit. Achten Sie auch darauf damit Sie Schwimmbadfolien vor dem Verlegen überprüfen damit keine spitzen Gegenstände die Poolfolie oder Schwimmbadfolie beschädigen kann, einfachsten ist es auch einem Bodenschutzvlies unter Schwimmbadfolien zulegen damit diese mechanisch nicht zerstört werden können.
https://www.poolfolie.net/
https://www.profi-poolwelt.de/poolfolie/
http://www.schwimmbadfolien.org
die richtige Schwimmbadfolie sollte auch eine geringe Faltenbildung haben und sollte daher sorgfältig und geschmeidig verlegt Bar seien im Pool oder Schwimmbecken. Auch ist es sehr wichtig bei einem Folienwechsel die Außentemperatur stets zu beachten in der Regel ist die optimale Temperatur um eine Poolfolie im Schwimmbecken zu verlegen zwischen 15 °C und 25 °C bei dieser Temperatur hat der Kunststoff der Pool-Folie die optimale Größe und ist dann auch passend für Ihr Schwimmbad. Sollten Sie Fragen zu Schwimmbadfolie oder Poolfolie zu verlegen Pool haben wenden Sie sich an uns im Poolshop können Sie uns kontaktieren. Traumhafte Schwimmbadfolie und Poolfolie von Profi-Poolwelt.
Karl
 
Beiträge
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 19:50

Zurück zu Forum News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron